Meniskusriss2018-07-11T13:32:44+00:00
Orthopädie Bonn - Klippert, Mies, Sippel - Meniskusriss

Diagnose Meniskusriss: Bonn bietet spezialisierte Fachpraxis
Orthopädie Bonn — Gemeinschaftspraxis Am Hochkreuz

Orthopädie Bonn - Klippert, Mies, Sippel - Diagnose Bandscheibenvorfall

Wissenswertes zum Meniskus – Orthopädie Bonn

Die Menisken – der Außen- und der Innenmeniskus – funktionieren wie Stoßdämpfer im Knie. Die beiden ringförmigen Knorpel vergrößern die Auflagefläche und Verringern die Reibung zwischen den Knochen des Ober- und des Unterschenkels. Solange keine Risse im Gewebe entstehen, sorgen die Menisken für eine schmerzlose und gleitende Bewegung des Kniegelenks.

Wie entsteht ein Meniskusriss?

Unfälle und Verschleiß – das sind die beiden häufigsten Ursachen für einen Meniskusriss. Auch eine Kombination beider Ursachen kann einen Riss im Meniskus nach sich ziehen: Ist der Meniskus durch Verschleiß vorbelastet, ist er weniger belastbar und es kann bei einem Unfall schneller zu Schäden kommen. Der Innenmeniskus ist dabei weitaus häufiger von einem Meniskusriss (auch als „Meniskusschaden“, „Meniskusläsion“ oder „Meniskusruptur“ bezeichnet) betroffen, als der Außenmeniskus.

Orthopädie Bonn - Klippert, Mies, Sippel - Diagnose bei Meniskusriss

Meniskusriss – eine typische Sportverletzung

Oft entsteht ein Meniskusriss als eine Sportverletzung, da das Kniegelenk einen Sturz oder bestimmte Drehungen mit plötzlichem Bewegungsstopp nicht vollständig ausgleichen kann. Bei Sportarten wie Fußball, Tennis oder Skifahren kommt ein Meniskusriss deshalb häufig vor. Stechende Schmerzen, Schwellungen des Knies sowie eine starke Bewegungseinschränkung kennzeichnen den akuten Meniskusriss.
Auch bei chronischer Überbelastung durch regelmäßigen Sport kann ein Meniskusriss entstehen. Hier handelt es sich um eine Verschleißerscheinung der Menisken, durch welche Risse in den ringförmigen Faserknorpeln entstehen. Im Gegensatz zum akuten, traumatischen Meniskusriss äußert sich der degenerative Meniskusriss durch allmählich stärker werdende Beschwerden. Das können Belastungsschmerzen oder gelegentliche Blockaden sein.

Behandlung von Meniskusriss in Bonn

Die Art und Schwere eines Meniskusrisses sind sehr unterschiedlich, weshalb in der Therapie stets individuelle Lösungen gefragt sind. In unserer Orthopädie Bonn Am Hochkreuz behandeln wir Meniskusrisse sowohl konservativ als auch operativ.

Meniskusriss konservativ behandeln

Kleinere sowie degenerative Meniskusrisse lassen sich oft auch konservativ, also ohne Operation behandeln. Neben Physiotherapie und Bandagen behandeln wir mit Hyaluronsäure und ACP:

  • Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure wird diese direkt an die betroffene Stelle gespritzt. Hyaluronsäure ist wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und wirkt sozusagen als Schmiermittel für die Gelenke. Zudem ist Hyaluronsäure Grundstoff von Knorpel, ohne sie ist kein fester und stabiler Knorpel möglich. Geschädigter Knorpel kann durch gezielte Infiltration wieder stabilisiert oder in der Belastbarkeit gesteigert werden.
  • Die Behandlung mit ACP (Autologes Conditioniertes Plasma) ist eine Eigenbluttherapie, bei der wir dem Patienten eine kleine Menge Blut aus der Armvene entnehmen, das anschließend aufbereitet wird. Es werden die Bestandteile des Blutes gewonnen, die körpereigene regenerative Wirkstoffe enthalten. Diese werden nun gezielt in das Gelenk injiziert. In dem entstandenen Blutplasma sind hochkonzentrierte Wachstumsfaktoren enthalten, die den Heilungsprozess unterstützen und beschleunigen.
Orthopädie Bonn - Klippert, Mies, Sippel - Spezialisierung Meniskusriss

Ambulante Operation bei Meniskusriss – Orthopädie Bonn

Bei Meniskusrissen mit chronischen Schmerzen oder einer Blockade des Kniegelenks, kann eine Meniskusoperation helfen. Dabei versuchen wir stets, den Meniskus zu sanieren / reparieren (nähen) oder nur teilweise sparsam zu entfernen (Ausschälen).

Die Operation am Meniskus erfolgt im Rahmen einer Spiegelung des Kniegelenkes, einer sogenannten Arthroskopie. Hierbei handelt es sich um eine minimalinvasive Operation („Schlüsselloch-Technik“). Zudem erfolgt der Eingriff ambulant, das heißt, Sie werden noch am Tag der Operation wieder nach Hause entlassen. Meniskusoperationen werden von Dr. Sippel durchgeführt, der auf Kniegelenkschirurgie spezialisiert ist und auf eine jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet zurückblicken kann, auch in leitender Position in der Klinik. Ambulante Operationen werden im Operationszentrum in Bad Honnef durchgeführt.

Sport-check
zurück zu Spezialisierungen

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an oder wenden Sie sich per Mail an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

kontakt
Telefon: 0228 / 307 970

Unsere Adresse

Orthopädische Gemeinschaftspraxis
Am Hochkreuz

Gotenstraße 164
53175 Bonn

Telefon: 0228 / 307 970
Telefax: 0228 / 307 9777
E-Mail: info@orthopraxis-bonn.de

Unsere Sprechzeiten

Mo. 8:00-13:00 und
15:00-18:00 Uhr
Di. 8:00-13:00 und
15:00-18:00 Uhr
Mi. 8:00-13:00 Uhr
Do. 8:00-13:00 und
15:00-18:00 Uhr
Fr. 8:00-13:00 und
14:00-17:30 Uhr
Privatsprechstunde